Hauptinhalt

Auch in dieser Woche ist das mobile Impfteam des Kreisimpfzentrums Heidenheim (KIZ) wieder unterwegs im Landkreis, um Impfwilligen ein Angebot vor Ort machen zu können.

Mittwoch, 4. August, REWE Parkplatz Sontheim
Am kommenden Mittwoch, 4. August 2021, gibt es auf dem Parkplatz des REWE Marktes in Sontheim erneut eine freie Impfaktion des Kreisimpfzentrums Heidenheim (KIZ). Von 10 bis 18.30 Uhr werden ohne Voranmeldung der Einmal-Impfstoff von Johnson & Johnson oder eine Erstimpfung mit BioNTech angeboten.

Freitag, 6. August, Kino-Center Heidenheim
Am kommenden Freitag, 6. August 2021, gibt es – je nach Wetterlage entweder vor oder im – Kino-Center Heidenheim die Möglichkeit, sich ohne Termin impfen zu lassen. Von 15 bis 20.00 Uhr werden ebenfalls der Einmal-Impfstoff von Johnson & Johnson oder eine Erstimpfung mit BioNTech angeboten.
Impfwillige müssen zu den Impfaktionen lediglich ihren Personalausweis und – wenn vorhanden – ihre Gesundheitskarte und ihren Impfpass mitbringen.

Die Zweitimpfung mit dem Impfstoff von BioNTech findet dann im Kreisimpfzentrum Heidenheim statt. Ein Termin hierfür kann individuell im Rahmen der empfohlenen Impfabstände über die Telefonnummer 07321/34565655 oder online unter www.etermin.net/impfzentrumhdh vereinbart werden.

 

Der UNESCO Global Geopark Schwäbische Alb hat eine neue Leitung.
Seit 1. Juli führt Dr. Sandra Teuber die Geschäfte der Non-Profit-Organisation. Die promovierte Geographin will im Bereich Nachhaltigkeit Akzente setzen und den Geopark als albweiten Vernetzungspartner etablieren.

Dr. Sandra Teuber stammt aus Villingen-Schwenningen und studierte an der Universität Tübingen Geographie, Geologie sowie Politikwissenschaften. Nach ihrer Promotion koordinierte sie die letzten vier Jahre an der Universität Tübingen den Sonderforschungsbereich RessourcenKulturen, in dem über 60 Wissenschaftler*innen interdisziplinär zusammenarbeiten. „Auch für den Geopark ist zielgerichtetes Networking elementar. Wenn wir uns mit den vielen Akteuren in den Kommunen und Landkreisen effizient vernetzen, können wir Projekte realisieren, die das Profil der Region schärfen“, erklärt Dr. Sandra Teuber.

Bereits seit vielen Jahren beschäftigt sich Sandra Teuber mit der Agenda 2030 und den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Diese Themen will sie auch im Geopark voranbringen: „Bildung für Nachhaltige Entwicklung ist notwendig, um die Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen. Mit den Geopark-Schulen hat der Geopark bereits ein gutes Fundament gelegt. Es geht nun darum, Menschen weiter für nachhaltiges Denken und Handeln zu sensibilisieren. Wo könnte das besser gelingen als auf der wunderschönen Schwäbischen Alb, deren Landschaft von der UNESCO ausgezeichnet wurde.“

Die Geopark-Bewegung ist noch jung. Erst seit 2015 gibt es UNESCO-Geoparks. Als einer der ersten erhielt auch der Geopark Schwäbische Alb den UNESCO-Titel. Inzwischen gibt es weltweit 169 UNESCO-Geoparks, und das Netzwerk wächst ständig. Mit dem UNESCO-Geopark Thüringen Inselsberg-Dreigleichen wurde im April 2021 der siebte deutsche UNESCO-Geopark ausgezeichnet. Sie alle sind als Teil der UNESCO-Familie den Nachhaltigkeitszielen (sustainable development goals, kurz SDGs) verpflichtet.

Ulrich Ruckh, der im Februar 2021 den Geopark-Vorsitz übernahm, sieht den Geopark für die Zukunft bestens gerüstet. „Wir müssen den Natur- und Kulturraum Schwäbische Alb vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit weiter stärken. Hier kann der Geopark einen wichtigen Beitrag leisten und ist mit der neuen Geschäftsführung ideal besetzt.“

Wer sich im Kreisimpfzentrum Heidenheim gegen das Corona-Virus impfen lassen möchte, braucht seit Montag, 19. Juli 2021, keinen Termin mehr. Impfwillige können während der Öffnungszeiten von Freitag bis Mittwoch von 8 bis 18 Uhr und donnerstags von 8 bis 20.30 Uhr vorbeikommen. Mit einem zusätzlichen Impfangebot am kommenden Donnerstag, 22. Juli 2021, bietet das Kreisimpfzentrum Heidenheim beim After Work Impfen jetzt auch die Möglichkeit, sich spät am Abend bei verlängerten Öffnungszeiten bis 21.30 Uhr erstimpfen zu lassen. Es stehen die beiden Impfstoffe AstraZeneca und Johnson & Johnson zur Verfügung. Bei einer Erstimpfung mit AstraZeneca erfolgt die Zweitimpfung mit einem mRNA Impfstoff (Moderna oder BionTech). Bei Johnsen & Johnsen genügt eine Einmalimpfung für den vollen Impfschutz.

Ab kommenden Montag, den 19. Juli 2021, können sich Impfwillige im Kreisimpfzentrum (KIZ), Hugo-Rupf-Platz 1, 89522 Heidenheim, ohne vorherige Terminvereinbarung für ihre Erstimpfung mit AstraZeneca impfen lassen. Bürgerinnen und Bürger müssen lediglich den Personalausweis, die elektronische Gesundheitskarte und – soweit vorhanden – den Impfpass mitbringen. Da parallel auch noch die bestehenden Impftermine abgearbeitet werden, kann es zu Wartezeiten kommen. Unabhängig davon sind Terminvereinbarungen nach wie vor über die Telefonhotline 116117 oder über die Homepage https://www.116117.de/de/index.php möglich. Die neuen Öffnungszeiten des Kreisimpfzentrums lauten: Freitag bis Mittwoch von 08.00 bis 18.00 Uhr. Donnerstags hat das KIZ von 08.00 bis 20.30 Uhr geöffnet.

Neue Website und Hotline für Terminverschiebungen eingerichtet

Ebenfalls neu ist, dass aufgrund der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) mit Blick auf die sich in Europa ausbreitende Delta-Variante des Corona Virus die Abstände zwischen Erst- und Zweitimpfung bei den Impfstoffen BioNTech (von sechs auf drei Wochen), AstraZeneca (von zwölf auf neun Wochen) und Moderna (von sechs auf vier Wochen) verkürzt werden können. Außerdem wird von der STIKO empfohlen, nach einer Erstimpfung mit AstraZeneca, die zweite Impfdosis mit einem mRNA Impfstoff (BioNTech oder Moderna) zu kombinieren: Hier liegt der empfohlenen Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung bei mindestens vier Wochen. Um den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, ihren Zweitimpftermin vorzuverlegen, hat das KIZ ab dem 19. Juli 2021 eigens eine Website und eine Hotline eingerichtet. Die Adresse der Website lautet https://www.etermin.net/impfzentrumhdh
Die Telefonnummer für die Verlegung der Zweitimpfungstermine lautet 07321 3456 5655. Die Hotline ist von Montag bis Sonntag zwischen 12.00 und 15.00 Uhr besetzt.

 

Liebe Kinder der Gemeinde Sontheim an der Brenz,
trotz dieser schwierigen Zeit findet auch in diesem Jahr wieder das Kinderferienprogramm statt.

Einige Änderungen sind jedoch zu beachten:

  • Das Programm wird ab diesem Jahr zukünftig nur noch online veröffentlicht.
  • Eine Anmeldung zum Kinderferienprogramm kann nur durch die vorherige Registrierung über den nachfolgenden Link (https://www.unser-ferienprogramm.de/sontheim-brenz/index.php) erfolgen. Danach können die beliebigen Programmpunkte angeklickt und die Kinder angemeldet werden.
  • Das Mindestalter für die Programmpunkte wurde auf 6 Jahre festgelegt.
  • Der Teilnehmerbeitrag ist passend in bar am jeweiligen Veranstaltungstag direkt beim Veranstalter zu entrichten.
  • Die Einverständniserklärung zur Teilnahme am Kinderferienprogramm muss zwingend ausgefüllt und unterschrieben werden und muss bis 3 Tage vor der Veranstaltung bei der Gemeinde per Post oder per Mail eingegangen sein. Sollte der Gemeinde keine Einverständniserklärung vorliegen, ist eine Teilnahme am Kinderferienprogramm nicht möglich.
  • Bitte beachten Sie, dass bei dem Programm “Wasserski“ noch eine gesonderte Einverständniserklärung ausgefüllt werden muss.

Bitte beachten Sie:

Es kam noch kurzfristig ein Programmpunkt dazu: Rettungshundestaffel am 17.08.2021. Aufgrund der Erfahrungen aus den letzten Jahren, bezüglich der Vielzahl an Anmeldungen für diesen Programmpunkt, muss davon ausgegangen werden, dass der Programmpunkt möglicherweise ausgelost werden muss.